• Neuigkeiten

Startseite>News>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+02:00

Alle Neuigkeiten

07.10.2019 Gaming, Mobbing, Handy-Alarm – Was läuft da eigentlich?

07.10.2019

Gaming, Mobbing, Handy-Alarm – Was läuft da eigentlich?

Unter diesem Titel lud die Gesamtschule Norf am Dienstag, 01.10.2019, Eltern und Erziehungsberechtigte ein. Knapp 100 interessierte Teilnehmer*innen folgten den Vorträgen von Herrn Lukas Gennrich und Frau Gala Garcia Frühling. Die Vorträge gaben einen kompakten Überblick über drei Schwerpunkte: Gaming, Mobbing und allgemeines Mediennutzungsverhalten.

Herr Gennrich ist Physiotherapeut, Personal Trainer sowie Fachkraft für Ergonomie in Neuss. Was spielen unsere Kinder und warum? Was macht den Reiz dieser Spiele aus? Wo liegen die Grenzen des verantwortungsvollen Spielens? Was können Erziehungsberechtigte tun, um Kinder angemessen zu fördern? Diese Fragen standen im Mittelpunkt des ersten Vortrags. Auch gesunde Körperhaltung, Konzentrationsübungen und Strategie-Entwicklung standen bei Herrn Gennrich im Fokus. Aufgrund des großen Interesses wird die Gesamtschule Norf prüfen, inwieweit wir das Thema gaming mit Unterstützung von Herrn Gennrich auch künftig beleuchten können. Ziel dabei ist es, dass die Jugendlichen nicht nur „daddeln“, sondern auch die Merkmale des e-Sports kennenlernen und entsprechend reflektieren und umsetzen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung gab Frau Garcia Frühling, Medienberaterin für die Bezirksregierung Düsseldorf und Leiterin des s.i.n.us-Netzwerks, einen Überblick über die Mechanismen des Cybermobbing. Dabei ging es u.a. darum, was Mobbing bedeutet, wie es entsteht – und wie es verhindert werden sollte. Im letzten Teil der Veranstaltung stand das allgemeine Mediennutzungsverhalten der Jugendlichen im Mittelpunkt. Wie verändert die Nutzung von Smartphones die Freizeitgestaltung der Jugendlichen? Welche Veränderungen wurden in den vergangenen 10 Jahren empirisch nachgewiesen? Welche Gefahren und welche Chancen bietet der rasante Einzug der Handys in unserem Leben?

 Als s.i.n.us-Kooperationsschule (sicher im Netz unterwegs – www.sinus-netzwerk.de ) bietet die Gesamtschule Norf regelmäßig Informationsveranstaltungen an. Dabei sind auch Eltern anderer Schulen herzlich Willkommen.

Gala Garcia Frühling

04.10.2019 gelungener Sponsored Walk 2019

04.10.2019

gelungener Sponsored Walk 2019

Der Wettergott meinte es gut mit uns. Pünktlich zum diesjährigen Start unseres Sponsored Walk hörte es auf zu regnen und sogar die Sonne ließ sich teilweise blicken.

Hochmotiviert gingen zuerst die Fünftklässler an den Start, bevor Jahrgang für Jahrgang folgte. Jeder konnte sein Tempo selbst bestimmen. Entweder als Klasse, als Kleingruppe gehend oder aber laufend ging es um den neugestalteten Rundkurs des Fördervereins. Gemeinschaftlich ging es für den guten Zweck Arm in Arm ausgelassen und freudvoll von Station zu Station.

An der Basisstation gab es auch dieses Jahr wieder gesunde Verpflegung in Form von Bananen, Äpfeln, Brötchen und Wasser.

Einen ganz großen Dank an unsere engagierten Eltern für die Unterstützung, den Förderverein, den Kindern für den gelungenen Tag und den vielen Sponsoren.

Sportliche Grüße

F. Riedel

03.10.2019 Kontaktseminar für europäische Schulpartnerschaften, 10. bis 13.10.2019

03.10.2019

Kontaktseminar für europäische Schulpartnerschaften, 10. bis 13.10.2019

Lehrkräfte aus ganz Europa treffen sich an diesem Wochenende in Düsseldorf, um Schulpartnerschaften mit dem EU-Programm Erasmus+ zu planen. Mit dabei ist auch Svenja Henke von der Gesamtschule Norf in Neuss.

Auf dem „europäischen Markt“ an diesem Abend in der Jugendherberge Düsseldorf herrscht ein buntes Gewimmel: Mehr als 60 Lehrkräfte aus 24 europäischen Ländern haben kulinarische Spezialitäten aus ihrer Heimat aufgetischt und Prospekte über ihre Schule an Plakatwände gepinnt. Ihr Ziel: Die Kolleginnen und Kollegen auf den Geschmack zu bringen und Neugierde für gemeinsame Unterrichtsprojekte mit Erasmus+ zu wecken. Denn in den nächsten zwei Tagen dreht sich alles rund um das EU-Bildungsprogramm, das europäische Schulpartnerschaften fördert. Viele der Lehrkräfte sind bereits mit Projektideen nach Düsseldorf gekommen, für die sie nun Partnerschulen in anderen Ländern suchen. Mit dabei ist auch Svenja Henke, Lehrerin an der Gesamtschule Norf in Neuss. Sie sucht Partnerschulen, um die Gesamtschule Norf auf ihrem Weg zur Europaschule z.B. mit Erasmus+ Schulpartnerschaft zu unterstützen.

Eingeladen zu dem Kontaktseminar hat der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz in Kooperation mit der Bezirksregierung Düsseldorf, die im Auftrag des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen diese Veranstaltung mit organisiert. Ein solches Seminar findet in Deutschland jährlich an wechselnden Orten und zu unterschiedlichen Schwerpunkten statt. In diesem Jahr steht es unter dem Titel „Creative Arts as a Path to Inclusion – Die Teilhabe am Austausch mit Erasmus+ kreativ gestalten“. In einer Erasmus+ Schulpartnerschaft geht es nämlich nicht nur darum, dass die Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig besuchen. Ebenso wichtig ist die kontinuierliche Zusammenarbeit für die Dauer von 12 bis 24 Monaten an einem selbst gewählten Thema. Kreative Projektarbeit wie zum Beispiel Musik, Tanz oder Theater können in internationalen Projekten – auch bei geringen Sprachkenntnissen – Gruppenbildung, Selbstbewusstsein, Neugier und Empathie stärken. Zudem erhalten Schülerinnen und Schüler mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen die Chance, sich ihren Fähigkeiten gemäß einbringen zu können. Dabei bedeutet „inclusion“ im Englischen aber nicht nur die Einbindung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen, sondern ganz allgemein Chancengleichheit und Zugang zur Bildung für alle. So ist durch eine Erasmus+ Förderung, bei der eine Schule bis zu 16.500 Euro pro Jahr erhalten kann, auch die Teilnahme von finanziell schlechter gestellten Schülerinnen und Schülern möglich.

„Erasmus+ Projekte sind eine wunderbare Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler für Europa zu begeistern. Ich wünsche mir deshalb, dass auf diesem Kontaktseminar möglichst viele Schulpartnerschaften entstehen, die hoffentlich schon im nächsten Jahr mit ihrem Projekt starten können“, sagt Verena Michael, eine von rund 100 Erasmus+ und eTwinning-Moderatorinnen und Moderatoren in Deutschland.

Damit das gelingt, müssen die Schulen rechtzeitig einen gemeinsamen Projektantrag für eine Partnerschaft einreichen. Der Bewerbungsschluss für Schulpartnerschaften in der nächsten Antragsrunde ist voraussichtlich im März 2020. Schulen, die über Erasmus+ Lehrkräfte zu Fortbildungen und Hospitationen ins europäische Ausland schicken möchten, müssen voraussichtlich bereits Anfang Februar 2020 ihren Antrag eingereicht haben. Der PAD berät deutsche Schulen zu Erasmus+ Fördermöglichkeiten.

12.09.2019 Grundsteinlegung am 11.09.2019 an der GE Norf

13.09.2019

Grundsteinlegung am 11.9.2019 an der Gesamtschule Norf –

Startschuss für die GE Norf auf dem Weg zur Europaschule



Viele Gäste, auch der Bürgermeister der Stadt Neuss Reiner Breuer, waren bei der festlichen Grundsteinlegung des Erweiterungs-Neubaus anwesend.

Das Schulgebäude mit einer Größe von ca. 6400 qm wird der wachsenden Schülerzahl und dem pädagogischen Profil der Gesamtschule Norf gerecht werden. Besonders das zentrale pädagogische Element der GE Norf – das Selbstgesteuerte Lernen – wird genügend Lern- und Lebensraum im neuen Gebäude finden.

In den oberen Stockwerken befinden sich die Klassenräume. Den einzelnen Jahrgangsbereichen sind Lehrerzimmer, Teamräume und Lernkojen zugeordnet.

Während des Unterrichts können die Klassenraumtüren geöffnet sein und die Schülerinnen und Schüler können in Kleingruppen in den Lernkojen arbeiten. Dadurch entsteht ein familiärer Charakter der Jahrgangs- und Klassenverbände und der Zusammenhalt aller wird gestärkt. Getreu dem Leitbild der GE Norf:

ICH und Du und WIR – gelebte Gemeinschaft

Die großzügige Mensa im Erdgeschoss ist nicht nur Mensa, sie wird als Aula mit einer hochmodernen Bühne das Herzstück der Schule sein. Der neue Oberstufenraum und die Terrasse schließen sich an die Aula an. Die Aula wird den passenden Rahmen für schulische Veranstaltungen, Feiern und für die kulturellen Aufführungen bilden.

So kann zukünftig der alljährliche Europatag in der neuen Aula stattfinden: Denn als zukünftige Europaschule ist es für die GE Norf selbstverständlich Europa im Schulleben zu integrieren. Die Europahymne, die der Unterstufenchor komplett auswendig bei der Feier sang, ist nur ein Beispiel von vielen.

Saga Sjölund

03.09.2019 Einschulung an der Gesamtschule Norf

03.09.2019

Einschulung an der Gesamtschule Norf

Das Motto der diesjährigen Einschulung: „Ich und Du und Wir, wir sind die Farben auf einem Regenbogen“

(Vers aus dem Schulsong der Gesamtschule Norf)

Heute war es soweit. Der große Tag für die ehemaligen Grundschülerinnen und -schüler war da. Überall, wo man hinblickte, sah man in freudige, erwartungsvolle und aufgeregte Gesichter. Unter dem Motto des Regenbogens begann die Einschulung mit einem stimmungsvollen Gottesdienst. Bereits vor der Tür zur Aula warteten Schülerinnen und Schüler der sechsten Jahrgangsstufe mit Regenbogen-Pompons und begrüßten die neuen Schülerinnen und Schüler sowie alle anderen Gäste herzlich. Mit Liedern, einer Festrede, einem Theaterstück und einem bunten Überraschungsgeschenk wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis für alle.

Herzlich Willkommen!