• Neuigkeiten

Startseite>News>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+01:00

Alle Neuigkeiten

18.02.2024 Erfolgreicher Abschluss des Erasmus Plus Projekts „Finding Identity in times of Social Media“ an der Gesamtschule Norf

18.02.2024

Erfolgreicher Abschluss des Erasmus Plus Projekts „Finding Identity in times of Social Media“ an der Gesamtschule Norf





Exzellenz-Projekt mit 93 von 100 Punkten – Ein Best-Practice-Beispiel für Schulen

Ge Norf, 23.12.2023

In einer Zeit, in der soziale Medien einen immer größeren Stellenwert im Leben von Kindern und Jugendlichen einnehmen, ist die Frage nach der eigenen Identität in dieser digitalen Ära allgegenwärtig. Die Gesamtschule Ge Norf hat erfolgreich das große Erasmus Plus Projekt „Finding Identity in times of Social Media“ abgeschlossen und dabei herausragende 93 von 100 Punkten erzielt, wodurch das Projekt als Exzellenz-Projekt geadelt wurde.

Das zentrale Anliegen des Projekts war es, Jugendliche in die Lage zu versetzen, eine gesunde und stabile (europäische) Identität zu entwickeln, während sie gleichzeitig die Gefahren und Potenziale der sozialen Medien erkunden. Dabei spielte die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Medienkonsum, insbesondere im Hinblick auf Qualität und Relevanz, eine entscheidende Rolle.

Die Schülerinnen und Schüler nahmen an verschiedenen Workshops zu relevanten Themen wie Fake News, Cyberbullying und Online Gaming teil. In interaktiven Formaten, darunter Informationsgrafiken, Videos, und Theatersequenzen, erarbeiteten sie konkrete Lösungen und Handlungsweisen. Die Ergebnisse des Projekts dienen nicht nur als Leitfaden für sicheren Umgang mit sozialen Medien, sondern auch als Best-Practice-Beispiel für andere Schulen.

Die Mobilitäten zu den Partnerländern, darunter die Niederlande, Portugal, Nordmazedonien, Irland und Italien, förderten den kulturellen Austausch, stärkten Freundschaften und erweiterten die sprachlichen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler. Durch die Zusammenarbeit konnten auch die kulturellen Unterschiede betont und gemeinsame „Trends“ entdeckt werden, was zu einer breiteren Wahrnehmung der eigenen Identität und einer Erweiterung der europäischen Perspektiven beitrug.

Das Projekt wurde auf transparente Weise koordiniert, indem klare Aufgabenverteilungen und regelmäßige Videokonferenzen genutzt wurden. Während der Umsetzung des Projekts wurden auch Herausforderungen wie die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie erfolgreich bewältigt. Die tragische Situation des unerwarteten Verlusts eines Projektmitglieds erforderte schnelle Anpassungen und zeigte die Widerstandsfähigkeit des Teams.

Die langfristigen Auswirkungen des Projekts werden spürbar sein, da die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre Kenntnisse zu sicherem Medienkonsum vertieft haben, sondern auch aktiv zu einem Bewusstsein für die eigene Identität und die Vielfalt europäischer Kulturen beigetragen haben. Das erstellte Manual, das Ergebnisse, Umfragen und Handlungsanleitungen enthält, wird als Ressource für Schulen und Bildungseinrichtungen zur Verfügung stehen.

Die Gesamtschule Ge Norf ist stolz darauf, ein wegweisendes Projekt initiiert und erfolgreich umgesetzt zu haben. Das Erasmus Plus Projekt „Finding Identity in times of Social Media“ wird nun als Modell für andere Schulen dienen, die ebenfalls einen verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Medien fördern möchten.

12.02.2024 GE Norf ist jeck – Wir feiern Karneval

12.02.2024

Ge Norf ist jeck –

Wir feiern Karneval





Bunt, fröhlich & jeck wurde es am Altweiber Donnerstag an der GE Norf! Gemeinsam mit den Jahrgängen 5-7 und vielen Lehrkräften wurde kräftig geschunkelt, getanzt und gelacht.

Neben zahlreichen Spielen und dem Kostümwettbewerb war das Highlight der Auftritt unserer Tanzmariechen der Tanzgarde Norf!

 

Wir bedanken uns bei allen, die diese Feier so farbenfroh und engagiert mitgestaltet und begleitet haben. 

 

Jecke Grüße

Helau und Alaaf!

S. Bindal, B. Pekdemir & L. da Silva für die SV

08.02.2024 Schneesportfahrt Davos

08.02.2024

Schneesportfahrt 2024

Davos, Klosters in der Schweiz

vom 27.01.2024 – 03.02.2024



Am Samstagabend füllte sich der Parkplatz des Norfer Friedhofs gegen 20:30h mit 63 schneebegeisterten Flachlandtirolern der GE-Norf.

57 Schüler*innen und 6 Lehrer*innen waren bereit für das langersehnte Schneeabenteuer. Doch zunächst stand der kleinen Gesellschaft eine ca. 12-stündige Busfahrt in Richtung Schweiz, Davos bevor. Ausgestattet mit reichlich Proviant, gemütlicher Kleidung und bequemen Kopfkissen sollte sich dies bewerkstelligen lassen.

Am Sonntagmorgen begrüßten die ersten Sonnenstrahlen, die über die schneebedeckten Schweizer Alpen lugte, die verschlafene kleine Busgesellschaft. An der Unterkunft Sportclub Spinabad in Davos Klosters angekommen, stellten sie sich erfolgreich der ersten Herausforderung: Über einen vereisten Parkplatz, ca. 100m von der Unterkunft entfernt, mit Rucksack, Koffern, Skiern, … bepackt, unbeschadet die Unterkunft zu erreichen.

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es dann zur Skiausleihe und dann ab auf die Piste! Fußläufig erreichten wir das nahegelegene Skigebiet Rinerhorn und manch einer betrat zum ersten Mal in seinem Leben eine Gondel. Von 1457m Talstation auf 2063m Bergstation ging die Fahrt, Ziel war der Trainer-Lift. Dort sammelten die Skineulinge bei herrlichstem Skiwetter mit einem tollen Bergpanorama ihre ersten Ski- und Rutscherfahrungen und nicht zu vergessen, ihre ersten Ankerlifterfahrungen. Nach so vielen beeindruckenden Erlebnissen innerhalb von 24h waren die meisten Reisenden froh über eine Dusche, ein leckeres Abendessen und ein Zimmer mit Bett.

In den darauffolgenden Tagen eroberten die Norfer auch die anderen beiden Skigebiete, das Jakobshorn (2590m) und das Parsenn-Gebiet (2844m).

Bei herrlichstem Sonnenschein wurde in Kleingruppen, dem Könnensstand entsprechend erste Skierfahrungen gesammelt oder bereits bestehende Fertigkeiten vertieft. In den Mittagspausen erholten sich die Skineulinge und sammelten Kraft für die Nachmittagseinheit. Trotz etlicher blauer Flecken, Blasen an den Füßen und anderer Blessuren gelang es den schneebegeisterten und ehrgeizigen Norfern innerhalb von nur wenigen Tagen die höchsten Gipfel Davos` zu befahren. Auch das nun etwas schlechter werdende, aber schneebescherende Wetter konnte, die nun erfahrenen Skifahrer*innen, nicht davon abhalten ihre Bögen und Schwünge zu vollziehen. Nur die immer schlechter werdende Sicht, teilweise unter 50m, Zwang die Norfer in den Schweizer Berg- und Skihütten Schutz zu suchen und sich zu stärken.

Alternativ konnten die Teilnehmer an den letzten beiden Tagen eine wunderschöne Schneewanderung um den Davoser See unternehmen.

 

Rückblickend können die Teilnehmer*innen der Schneesportfahrt 2024 auf eine erfolgreiche und erlebnisreiche Fahrt mit einigen Höhen und Tiefen blicken, die hier natürlich nicht alle aufgelistet werden können 😊 und die jeder und jede ganz individuell und unterschiedlich erlebt hat.

ABER sicher ist, dass diese Fahrt ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten war und sie zu einer eingeschworenen Schnee-Gemeinschaft gemacht hat.

 

Natascha Warnecke, Fachschaft Sport

 

31.01.2024 erfolgreicher Lesemarathon

31.01.2024

Erfolgreicher Lesemarathon

Im Dezember und Januar 2023/24 haben wir zum ersten Mal einen Lesemarathon an unserer Schule durchgeführt. Wie bei einem Sponsorenlauf ging es auch beim Lesemarathon darum, Spendengelder zu sammeln – aber hier eben nicht durch Laufen, sondern durch Lesen.

Wir sind nun stolz, mitteilen zu können, dass unsere Schüler*innen 1681,35 Euro erlesen haben! Ein tolles Ergebnis, für das die fleißigsten Leser*innen in den nächsten Wochen auch mit Preisen belohnt werden.

Wie vorher mit der SV gemeinsam entschieden, geht vom dem Geld je ein Drittel an unsere Schülerbücherei, ein Drittel an den Förderverein sowie ein Drittel an das Tierheim Bettikum.

Ein ganz großes Dankeschön an die fleißigen Leser*innen und großzügigen Spender*innen.Das Team des Lesemarathons

23.01.2024 Junge Entdecker im All: Klasse 10.1 der Gesamtschule Norf im DLR_School_Lab Köln

23.01.2024

Junge Entdecker im All: Klasse 10.1 der Gesamtschule Norf im DLR_School_Lab Köln

Ein Abenteuer jenseits der Schulmauern erwartete die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10.1 der Gesamtschule Norf am 23. Januar 2024. Das Ziel: Das DLR_School_Lab in Köln, ein Ort, der das Motto: „Raus aus der Schule, rein ins Labor“ mit Leben erfüllt. Die Klasse begab sich auf eine Mission, um Kinder und Jugendliche für MINT-Fächer zu faszinieren – und die Ergebnisse waren schlichtweg atemberaubend.

Faszinierende Experimente, lebendiger Unterricht:

Der Tag begann früh, bereits um 7:20 Uhr, als die Schülerinnen und Schüler von Norf aus losfuhren, mit Vorfreude und Neugier im Gepäck. Im DLR_School_Lab tauchten sie ein in eine Welt voller faszinierender Experimente zu den Themen Infrarot, Schwerelosigkeit, Lärmkontrolle, Brennstoffzelle und Muskelphysiologie. Die Klasse konnte selbst Hand anlegen und die MINT-Fächer auf lebendige Weise erleben.

Besuch des MUSC – Einblick in die Raumfahrtforschung:

Ein absolutes Highlight des Tages war der Besuch des MUSC (Microgravity Uses Support Center). Hier werden nicht nur das Anlagenkontrollzentrum für die Internationale Raumstation (ISS), sondern auch das Landerkontrollzentrum betrieben. Besonders spannend: Das Landerkontrollzentrum bereitet sich auf die bevorstehende MMX-Mission zur Erforschung des Marsmondes Phobos vor. Die jungen Forscher waren hellauf begeistert von den Einblicken in die Raumfahrtforschung und den zukünftigen Missionen.

Begeisterte Schüler, neugierige Geister:

Die Schülerinnen und Schüler waren nicht nur von den Experimenten, sondern auch von den MINT-Fächern insgesamt begeistert. Begleitet von Frau Brina und Herrn Niedrée wurde nicht nur viel gelernt, sondern vor allem die Neugierde geweckt. Die Leidenschaft für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik wurde an diesem Tag spürbar.

Ein Tag, der sich gelohnt hat:

Die Klasse 10.1 kehrte mit reichen Erlebnissen und einem erweiterten Horizont zurück. Der Ausflug ins DLR_School_Lab war nicht nur ein Schulausflug, sondern ein Abenteuer, das die Leidenschaft für die Wissenschaft entfachte und die Schülerinnen und Schüler dazu inspirierte, die Sterne zu erforschen. Wir sind gespannt auf weitere Abenteuer und Entdeckungen, die unsere Schülerinnen und Schüler in der Welt der Wissenschaft machen werden.

Frau Brina und Herr Niedrée



21.12.2023 gelungenes 2. Weihnachtskonzert

21.12.2023

gelungenes 2. Weihnachtskonzert



Liebe Schulgemeinschaft der Gesamtschule Norf,

das zweite Weihnachtskonzert mit dem Titel „Ein europäisches Weihnachtskonzert“ wurde am 12. Dezember vom ELSCH-Chor, der Schülerband und dem Darstellen und Gestalten Kurs der Jahrgangsstufe 7 mit großem Elan und Freude vorgetragen. Das Publikum zeigte seine Anerkennung für unsere Bemühungen. Hier sind ein paar Eindrücke des Konzerts.

Ich möchte euch und Ihnen allen im Namen des ELSCH-Chores und der Musikfachschaft ein wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen.

Frohe Weihnachten!

Stephen Ibbotson



Nach oben