• Neuigkeiten

>>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+02:00

Alle Neuigkeiten

16.06.2019 Erfolgreiche Teilnahme am Sommernachtslauf

16.06.2019

Erfolgreiche Teilnahme am Sommernachtslauf 2019

Unsere Schule besteht nun fast fünf Jahre, darum hatten wir uns dieses Jahr ein besonderes Ziel gesetzt. Nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler nahmen am diesjährigen Sommernachtslauf teil, sondern erstmalig wollten wir Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit den Eltern am 5 Kilometer-Lauf teilnehmen. Kurzfristig meldeten wir uns an und bekamen ein wunderschönes Maskottchen mit auf den Weg.

Mit dem Tiger („im Tank“) auf der Strecke genossen wir die wirklich tolle Atmosphäre, denn für die musikalische Unterstützung sorgte unter anderem eine Samba-Gruppe und die vielen, vielen Zuschauer feuerten uns ebenfalls an. Auch unsere vielen Schüler und Schülerinnen, die zuvor einen schnellen 1000m Lauf hingelegt hatten,  waren noch geblieben, um uns zu unterstützen. Es war ein wirklich herzliches, tolles, gemeinschaftliches Erlebnis, welches wir gerne mit noch mehr Schülern und Schülerinnen, Eltern, Lehrern und Lehrerinnen im nächsten Jahr wiederholen möchten.

F. Riedel

Sommernachtslauf2019

29.05.2019 Europaprojekttag an der Gesamtschule Norf- Vielfalt in der Einheit

29.05.2019

Europaprojekttag an der Gesamtschule Norf- Vielfalt in der Einheit

Zum vierten Mal wurde in diesem besonderen Wahljahr unter dem Motto „Vielfalt in der Einheit“ der Europatag am 07. Mai 2019 an der Gesamtschule Norf gefeiert. Der Tag startete mit einer feierlichen Eröffnung durch die Schulleiterin Saga Sjölund und der Europahymne, gesungen von der Chor-AG und begleitet durch die Band-AG der Schule. Die Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs haben die 28 Mitgliedsländer der EU an Informationsständen präsentiert und konnten zusammen Grundschüler*innen der St.-Martinus-Schule Uedesheim eine gemeinsame Rundreise durch Europa starten und ihre Eindrücke in Reiseführern festhalten. Die Schüler*innen hatten viele tolle Ideen, die alle Sinne ansprachen: So wurde z.B. in Spanien ein Tanz aufgeführt, in Polen gab es landestypisches Essen, in Schweden ein tolles Quiz zum Mitmachen und vieles mehr. Die Vielfalt in der Einheit Europas hat alle begeistert.

Im Jahrgang 7 wurde unterdessen das Thema Nachrichten behandelt. Die Schüler*innen analysierten den Aufbau von Nachrichtensendungen, recherchierten zu aktuellen politischen Themen in der EU und drehten dann schließlich selbst EU-Kindernachrichten oder Erklärvideos mit den IPad© und Medienequipment der Schule. Dabei wurden Themen wie Umweltschutz in der EU, Kinderrechte, Institutionen der EU, Europawahlen und Brexit gewählt. Die Gruppen der besten Videos haben in diesem Jahr die Möglichkeit im Juni zum WDR zu fahren und an einem tollen Radio-Workshop teilzunehmen. Der 8. Jahrgang bearbeitete am Europatag ein Stationenlernen zum Thema „Die EU und ich“. In Jahrgang 9 waren die Schüler*innen künstlerisch gefragt: Sie haben sich mit den Europawahlen 2019 beschäftigt und ihre Gründe für eine Mitgestaltung der europäischen Zukunft auf Plakaten kreativ festgehalten.

Die Gesamtschule Norf kooperiert in diesem Projekt mit dem Europabüro des Rhein-Kreises Neuss. Zum 3. Mal nahm die Gesamtschule Norf am Wettbewerb „Europawoche NRW“ teil und gewann die Erstattung der Kosten in Höhe bis zu 2000 Euro.

Lissy Klein

18.05.2019 tolle Präsentation des DG-Kurses am Ende der Themenwoche 7

18.05.2019

tolle Präsentation des DG-Kurses am Ende der Themenwoche 7

Am Ende der diesjährigen Themenwoche des 7. Jahrgangs hat der Darstellen und Gestalten-Kurs von Frau Müller kleine Theaterstücke zum Thema „Zukunft“ aufgeführt. Im Laufe der Woche haben die Schüler*innen, zusammen mit den Theaterpädagogen Jens Spörckmann und Dennis Palmen, Begriffe zum Thema Zukunft gesammelt, Traumberufe pantomimisch dargestellt, neue Warm-Up-Spiele ausprobiert, Szenen geschrieben, erprobt und immer wieder optimiert. Die Schüler*innen haben viel über Bühnenpräsenz, ihre Stimmen, Teamarbeit, Selbstvertrauen, die Gestaltung einer Rolle, den Umgang mit Lampenfieber, sowie über sich selbst und ihre Vorstellung der Zukunft, gelernt. Der Bühnensaal war gefüllt, als die Darsteller*innen eine Szene zum Thema Wünsche, ein Stück über die Abschlussprüfung und das Klassentreffen einige Jahre später, eine Szene über die Bestellung eines Autos der Zukunft und zwei Geschichten über den Umgang von Familien mit den Wünschen ihrer Kinder auf die Bühne gebracht haben. Ein großes Dankeschön an Dennis Palmen und Jens Spörckmann für diese lehrreiche und aufregende Woche!

Lissy Klein



10.02.2019 Hate Speech – Die Jahrgangsstufe 9 antwortet auf Hass

10.02.2019   #NoHateSpeech

Hate Speech – Die Jahrgangsstufe 9 antwortet auf Hass

Die ersten vier Tage der Woche begannen für die 9.1, 9.2, 9.3 und 9.4 zuerst einmal mit einer Menge Liebe oder eher: Love Speech. Komplimente wurden geschrieben und ausgetauscht und schließlich an die Wand gepinnt. Von schönen Füßen bis zu einem Charakter aus Gold war alles dabei. Immerhin ist diese Hate Speech auch eine Möglichkeit, um auf Hate Speech zu antworten. Aber was ist eigentlich Hate Speech? Von den Schülerinnen und Schülern wusste dies kaum jemand vor dem Projekt zu beantworten.

 

Hate Speech ist Englisch für Hass Rede. Es ist eine sprachliche Ausdrucksweise von Hass und zielt auf das Herabsetzen von bestimmten Menschengruppe, die meist ohnehin Minderheiten sind oder von der Gesellschaft nicht angemessen behandelt werden. In einem kurzen theoretischen Teil lernten die Schüler*innen der Stufe alles über diese Definition, wie man darauf reagieren kann und anderen helfen kann.

Nicht nur „Love” ist eine Möglichkeit dafür und dem Hassredner damit den Wind aus den Segeln zu nehmen. Auch durch Ironie kann man den Gegner entwaffnen und möglicherweise hasserfüllte Diskussionen stoppen. Die Kampagne No Hate Speech Movement, die sich in ganz Europa gegen diese Reden einsetzt, hat dafür Vorschläge in Form von GIFs (animierten Bildern), die jeder sich als Kontermaterial runterladen kann. Die GIFs gehen von ernst bis total albern, aber sie sind alle geeignet, um bei der nächsten Twitterdiskussion nicht unvorbereitet zu sein.

Nun war es die Aufgabe der Schüler*innen, sich etwas zu überlegen. Nach einigen Überlegungen fingen die meisten Schüler*innen gleich an, ihre eigenen Ideen umzusetzen. Es gab Material für kreative Arbeit und es konnten Fotos, Videos oder GIFs erstellt und/oder bearbeitet werden.

Der Großteil stürzte sich auf die Videobearbeitungsapp, aber auch kreative Plakate fanden ihren Weg in die Gruppenarbeit.

Nach guten zwei Stunden Arbeitszeit fand sich die Gruppe wieder zusammen und präsentierte, was erarbeitet wurde.

Egal wie verschieden, alle hatten sich mit dem Thema auseinandergesetzt und begeisterten auch die anderen mit ihren Werken.

Auch für mich als Praktikantin war die Mitarbeit an diesem Projekt eine spannende und lehrreiche Erfahrung.

 

Miia, Praktikantin an der GE Norf

 

08.05.2019 Spardaspendenwahl für unsere Schule; jetzt abstimmen!

08.05.2019

Spardaspendenwahl 2019; jetzt abstimmen!

400.000 EURO FÜR INNOVATIVE SCHULPROJEKTE

An Schulen wird in vielerlei Hinsicht innovativ gearbeitet und gedacht. Unter dem Motto „WIR erkunden neue Wege“ fördert die Sparda-Bank West im Auftrag ihres Gewinnsparvereins in diesem Jahr Schulen, die Neues wagen.

Unsere Schule hat sich mit diesem Projekt beworben:

Wir von der Gesamtschule Norf möchten, dass unsere Schülerinnen die digitale Zukunft mitgestalten. Dazu wollen wir eine Robotik-AG ins Leben rufen, die Mädchen für moderne Technologien begeistern soll. An unserer Schule gibt es einen vom Fraunhofer IAIS zertifizierten Roberta-Teacher, der gerne eine Robotik-AG für Mädchen dauerhaft an der Schule etablieren möchte.
In der AG sollen die Schülerinnen mit Hilfe von gendergerechter Didaktik Roboter konstruieren und programmieren und an Wettbewerben zum Thema Robotik teilnehmen. Leider fehlen uns dazu noch die passenden Roboter. Mit Ihrer Stimme unterstützen Sie uns, Mädchen für das Thema Robotik zu begeistern und zu Gestalterinnen der digitalen Zukunft zu machen.

Bitte stimmen Sie für dieses Projekt ab unter:

Bitte klicken!