• Neuigkeiten

>>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+02:00

Alle Neuigkeiten

12.07.2019 Belobigungen zum Ende des Schuljahres 2019

12.07.2019

Belobigungen zum Ende des Schuljahres 2018/2019

In allen Jahrgangsstufen fand zum Schuljahresabschluss die Belobigung der Schülerinnen und Schüler statt, die sich durch ein besonderes Sozial- oder Arbeitsverhalten auszeichneten, die ihre Kompetenzen in den Dienst gemeinsamer Klassenanliegen stellten, oder aber durch ihren Charakter oder ihre Funktion positiv auf das Klassenklima einwirkten. Aber auch Schüler und Schülerinnen, die sich in ihrer Freizeit für die Schule engagierten, wurden von den Abteilungsleitern geehrt.

So wurden unter anderem auch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Sommernachtslaufes, des Stadtradelns als auch unsere Sporthelfer und Sporthelferinnen nach vorne gerufen.

Besonders talentierte Sporthelfer und Sporthelferinnen dürfen ab dem nächsten Schuljahr den DFB Junior-Coach-Lehrgang absolvieren, welcher ein Baustein des Trainer-C-Scheins ist.

Mit sportlichem Gruß

Frank Riedel

12.07.2019 GE Norf wird Zweiter beim Stadtradeln 2019

11.07.2019

Die Gesamtschule Norf wird Zweiter beim Stadtradeln 2019

108 Teilnehmer*innen der Gesamtschule Norf nahmen am diesjährigen Stadtradeln des Rhein Kreises Neuss teil. Sowohl Eltern, Schüler und Schülerinnen, Lehrer*innen als auch Freunde und Förderer hatten sich im Team angemeldet. Voller Stolz konnten wir nach 3 Wochen in die Pedale treten, bei der Ehrung durch den Bürgermeister Herrn Reiner Breuer, die Urkunde in Silber entgegennehmen. Über 21.000 km haben wir zurückgelegt.

Einen großen Dank an alle Teilnehmer*innen, dass wir gemeinsam das Auto haben stehen lassen, etwas für unsere Gesundheit und vor allem für die Umwelt getan haben! Umweltschutz beginnt heute, um morgen noch freudvoll mit unseren Kindern die Schönheit der Natur erleben zu können.

Gelebte Gemeinschaft

10.07.2019 AUCH DU KANNST HELFER*IN SEIN – ehrenamtliche Tätigkeit im Katastrophenschutz beginnt bei uns früh Das Deutsche Rotes Kreuz (DRK) an der GE Norf

10.07.2019

AUCH DU KANNST HELFER*IN SEIN –

ehrenamtliche Tätigkeit im Katastrophenschutz

beginnt bei uns früh

Das Deutsche Rotes Kreuz (DRK) an der GE Norf

Wir möchten unsere Schüler und Schülerinnen auf das Leben von morgen vorbereiten. Sie sollen gestärkt werden, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Ganz nach diesem Motto haben wir, zusammen mit dem DRK Neuss, ein Pilotprojekt gestartet, indem die soziale Kompetenz und der Teamgedanke im Vordergrund standen.

Die Schulleiterin Frau Sjölund, die Didaktische Leiterin Frau Röhrbein-Kaske, der Koordinator des Projektes Herr Riedel als auch die Elternvertreterin Frau Cremer begrüßten das Team des DRK mit ihrem Leiter Herrn Schlemper und überreichten die selbstgemachten Kuchen; vielen Dank Frau Cremer.

In mehreren Gruppen wurden den Schülern und Schülerinnen nicht nur die verschiedenen Wagen und deren Einsatzmöglichkeiten erklärt und gezeigt, sondern auch was Ehrenamt bedeutet und ausmacht. Gerade die freundliche und ruhige Art gefiel den Schülern und Schülerinnen sehr. Damit die Praxis nicht zu kurz kam, durften sie anschließend selbst 1. Hilfe-Übungen durchführen, sich das Führungs-, Technik-, Rettungs-, Betreuungs- und Verpflegungsfahrzeug von innen anschauen.

Während die meisten anschließend gemeinsam ihr Mittagessen einnahmen, welches zusammen mit unserem Caterer Herrn Behnert und unseren Schülerinnen und Schülern der Catering AG wie auch der food & beverage AG zuvor ausgedacht und zusammengestellt worden war, wurde im Hintergrund schon ein Notfallszenario vorbereitet, damit am Nachmittag eine Großfalllage (Brand in einer Schule) vorbereitet werden konnte.

Mit viel Spannung warteten einige jungen Akteure auf ihren Auftritt, andere verfolgten mit großen Augen wie die „Profis“ mit viel Ruhe und Übersicht zunächst sich einen Überblick verschafften, weitere Einsatzfahrzeuge nachorderten, dann die Evakuierten unterteilten in Nichtverletzte und Verletzte, sie registriert und andere Kinder einer nach dem anderen verarztet und abtransportiert wurden. Alles geschah wohlüberlegt und koordiniert.

In einer gemeinsamen Abschlussbesprechung wurde noch einmal alles durchgesprochen und erklärt.

Wir sagen vielen Dank an die Mitarbeiter des DRK, welche sich freigenommen haben oder Ihre Freizeit geopfert haben, um die Freude, die Sie bei der Ausübung Ihres Ehrenamtes haben, den jungen Menschen näher zu bringen.

Frank Riedel

06.07.2019 Einweihung des Norfer Rathauses

06.07.2019

Einweihung des Norfer Rathauses

Am 6. August fand zwischen 14.00 und 17.00 Uhr die feierliche Eröffnung des alten Norfer Rathauses statt. Zu einem gelungenen Fest trugen auch Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer der Gesamtschule Norf mit einem Informationsstand bei. An dem Stand konnte man sich auf schuleigenen Tablets über verschiedene Konzepte und Aktivitäten unserer Schule informieren. Für Stimmung sorgten unser Schulchor und Musikkapellen, bei denen auch Schüler unserer Schule mitwirkten.

 

Philipp Stricker, Abt. I

von links: Herr Jansen, Frau Welkers (Schulpflegschaft), Landrat Herr Petrauschke und Herr Metten (stellv. Schulleiter)

29.06.2019 „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ Kultursommer 2019

29.06.2019

„Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“ Kultursommer 2019

„Ich und du und wir“ – Das Schullied, komponiert von Herrn Wolff und der Schülerband `Die Namenlosen´, erklang in allen Ohren als stimmungsvoller Beginn des Kultursommers 2019, der am Mittwoch 26.06.19 in der Aula der Gesamtschule stattfand. Über die zwei Stunden dieser Veranstaltung haben sowohl die Arbeitsgemeinschaften Clip Dance und Combo und Chor, die Darstellen und Gestalten Kurse des 7. und 9. Jahrgangs als auch das Ergänzungsmodul Kultur 9. Jahrgang ein abwechslungsreiches sowie unterhaltsames Programm, welches sich mit dem Thema Identität beschäftigte, angeboten. Alle Beiträge wurden mit großem Engagement und Leidenschaft , trotz der fast unerträglichen Hitze, dargeboten. Lara Braun und Lea Gerads haben beide mit deutlicher Stimme und Präsenz die einzelnen Beiträge sehr kompetent eingeleitet und moderiert. Mathieu Chenu und das gesamte Bühnentechnik-Team haben die Beiträge der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit Licht- und Tontechnik unterstützt und in die passende Szenerie gesetzt. Für das leibliche Wohl der Besucher haben Frau Gügel und Frau Natschack zusammen mit Schülerinnen und Schülern aus dem 9. Jahrgang mit leckeren Häppchen und Getränken gesorgt. Der ganze Abend endete mit einem Höhepunkt mit zwei Zugaben von der Schülerband „Die Namenlosen“. Sie schickten die Besucher gut gelaunt und beschwingt nach Hause. 

Stephen Ibbotson

28.06.2019 Besuch des Radiosenders1LIVE in Köln

28.06.2019

Besuch des Radiosenders 1LIVE in Köln

Am Freitag, dem 28.6.2019 durften 24 Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs, die für den Europatag die besten Europa-News produziert haben, an einem tollen Projekttag in Köln teilnehmen. Am Vormittag führten Herr Hölscher und Herr Weirich die Schülerinnen und Schüler durch Köln, wo sie unter anderem Teile der alten Stadtmauer und den Dom besichtigten. Anschließend konnte die Gruppe sogar den Dom besteigen.

Nach einer Mittagspause trafen Frau Wagner und Frau Klein die Schülerinnen und Schüler an den WDR-Arkaden und wurden von Laura und ihrem Team von  Eins Live durch deren Studio geführt. Wir durften den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und haben vieles gelernt, z. B. wie der Sender an die Nachrichten kommt. Aus circa 150 Meldungen pro Stunde, die von den Nachrichtenagenturen geschickt werden, müssen circa drei Meldungen ausgewählt werden, die für den Sektor interessant sind und fürs Radio vorbereitet werden. Hinter jeder Sendezeit steht ein großes Team, das für unterschiedliche Bereiche zuständig ist. Es war eine tolle Chance live zu erleben, wie eine Sendung produziert wird.

Nach der Führung sind wir in das sogenannte „Studio 2“ gegangen und haben einiges über den WDR, die Öffentlich-Rechtlichen und den Aufbau einer Radio Stundenuhr, der Einteilung einer Sendezeit, gelernt. Genau nach diesem Vorbild einer echten Sendung wurden die Schülerinnen und Schüler in kleine Gruppen eingeteilt, die die eigene Sendung vorbereiten. Es gab folgende Teams: Moderation, Kollegengespräch, Infos/Wetter/Stau, Schalte, Pop, Musikredaktion, Planer/innen und Techniker/in. Alle bereiteten mit ihrer Arbeit die Aufnahme der Sendung vor, die dann in einem Take aufgenommen wurde. Jedes Team hat einen wichtigen Beitrag für die Sendung geleistet. Die Schülerinnen und Schüler haben unglaubliche Einblicke hinter die Kulissen des Radiosenders gewinnen können und bei der eigenen Produktion viel Kreativität und Engagement gezeigt.

Danke an das WDR Team, das uns so gut betreut hat.

Elisabeth Klein