• Neuigkeiten

Startseite>News>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+01:00

Alle Neuigkeiten

10.09.2020 SGL – neue Präsentation

10.09.2020

SGL – neue Präsentation

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

Sie finden auf unserer Seite https://ge-norf.de/sgl/ einen neuen Film zu unserem innovativen und erfolgreichen SGL Prinzip des Lernens. Hier erfahren Sie anschaulich, wie SGL an unserer Schule umgesetzt wird.

Viel Freude beim Schauen!

Mein herzliches Dankeschön möchte ich an dieser Stelle Anna Werner ausrichten, die diesen Film erstellt hat.

Saga Sjölund

Schulleiterin

ICH und DU und WIR – gelebte Gemeinschaft

01.09.2020 Information der Schulleiterin zur neuen Corona-Schutzverordnung

01.09.2020

Information der Schulleiterin zur neuen Corona-Schutzverordnung



Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die neue Corona Schutzverordnung ist seit heute in Kraft und dies bedeutet, dass sich an allen staatlichen Schulen des Landes NRW einige Veränderungen ergeben, vieles aber auch unverändert geblieben ist. Wie beim letzten Mal haben wir gemeinsam mit dem Kollegium die Vorgaben besprochen und überlegt, wie wir diese an unserer Schule umsetzen. Der Konsens aus der heutigen Lehrerkonferenz zum Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) hat ein mehrheitliches Meinungsbild für das Tragen einer MNB während des Unterrichts ergeben.

 

Durchlüftung und Hygiene

Alle Unterrichtsräume werden regelmäßig und wirksam durchlüftet. Selbstverständlich stehen ausreichend Seife, Desinfektionsmittel und Papiertücher zur Verfügung.

Erkrankte Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/ Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden gemäß § 54 Absatz 3 SchulG – bei Minderjährigen nach Rücksprache mit den Eltern – unmittelbar und unverzüglich von der Schulleitung nach Hause zu schicken oder von den Eltern (Jahrgang 5 und 6) abzuholen. Bis zum Verlassen der Schule werden sie auf dem Schulhof – getrennt von allen anderen – untergebracht.

Die Schulleitung nimmt in diesem Fall mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf, welches über das weitere Vorgehen entscheidet.

Schnupfen

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Gemäß § 43 Absatz 2 Satz 1 SchulG empfehlen wir angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens, dass die Schülerin oder der Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres/seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung durch einen Arzt/eine Ärztin durch die Eltern zu veranlassen.

 

Mund-Nasen-Bedeckung

An allen weiterführenden Schulen, also auch an der GE Norf, besteht den Vorgaben des MSB zufolge weiterhin im Schulgebäude, auf dem Schulgelände und während der Pausen eine Pflicht zum Tragen einer Mund- Nase-Bedeckung. Ohne eine Mund-Nase-Bedeckung ist das Betreten des Schulgebäudes und somit die Teilnahme am Unterricht nicht möglich.

Die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler sind dafür verantwortlich, Mund- Nase-Bedeckungen zu beschaffen. Schutzvisiere (z.B. aus Plexiglas) sind laut Angaben des MSB nicht zulässig, da das Tragen eines Visieres nicht den gleichen Schutz wie eine eng am Gesicht anliegende textile MNB bietet. Daher stellen Visiere keinen Ersatz für eine MNB dar.

Wenn eine Schülerin/ein Schüler aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen darf, ist die Schule unter Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bestätigung zu informieren.

Während des Unterrichts besteht seit heute keine Pflicht zum Tragen von MNB mehr, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen.
Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler ihre MNB tragen müssen, sobald sie – vor, während oder nach dem Unterricht – ihre Sitzplätze verlassen. So war es im Übrigen bereits vor den Sommerferien geregelt.

Wir empfehlen und bitten trotzdem dringend um das Tragen einer MNB im Unterricht.

Die Klassenleitungen bzw. Kurslehrer_innen thematisieren dies und die Regelung zur Frühstückspause mit ihren Klassen und Kursen und stellen dort ein Einvernehmen her.

Eine verbindliche und einheitliche Regelung ist für die Frühstückspause nicht getroffen worden, da die Umstände in jeder Klasse unterschiedlich sind. Wir haben Klassen, in denen Schülerinnen und Schüler mit schweren Vorerkrankungen sind bzw. Angehörige mit schweren Vorerkrankungen haben. Auch unsere Lehrkräfte sind hiervon betroffen.

ÖPNV/Schülerspezialverkehr

Für den Infektionsschutz im Schülerverkehr des ÖPNV und auch im
Schülerspezialverkehr ist die Coronaschutzverordnung des Ministeriums
für Arbeit, Gesundheit und Soziales in der geltenden Fassung gültig.
Sie verlangt bei der Nutzung des Personenverkehrs und seiner Einrichtungen verpflichtend das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Die Coronaschutzverordnung weist ausdrücklich darauf hin, dass aus
medizinischen Gründen auf das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung
verzichtet werden kann. Das gilt gleichermaßen für die Beförderung im
ÖPNV wie im Schülerspezialverkehr. In diesen Fällen ist ein
Ausschluss von der Beförderung nicht vorgesehen. Allen betroffenen
Schülerinnen und Schülern wird empfohlen, die Dokumentation der
medizinischen Gründe (Attest) ständig mit sich zu führen, um bei
Bedarf für eine schnelle Klärung sorgen zu können.

 

Quarantänemaßnahmen von Schülerinnen und Schülern

Die Anwesenheit in der Schule, also die Teilnahme am Präsenzunterricht und sonstigen Schulveranstaltungen, ist für die Dauer einer Quarantäne ausgeschlossen. Ausschließlich das Gesundheitsamt beschließt über etwaige individuelle Quarantänemaßnahmen und (Teil-) Schließungen von Schulen.

Die Schülerinnen und Schüler sind auch weiterhin verpflichtet, sich auf diesen Unterricht vorzubereiten, sich aktiv daran zu beteiligen, die erforderlichen Arbeiten anzufertigen und ggf. die Hausaufgaben zu erledigen. Ab diesem Schuljahr fließen die Aufgaben, die zu Hause erledigt werden müssen, in die Benotung ein.

Die Schülerinnen und Schüler, die zu Hause bleiben müssen, kümmern sich selbstständig um einen Lernpaten und informieren die jeweilige Klassenleitung per Schulmanager bzw. E-Mail hierüber. Bitte in den höheren Klassen auch an Lernpaten in den Kursen denken. Die jeweilige Klassenleitung informiert die entsprechenden Fachkolleginnen- und kollegen. Die Lernpaten bringen ggf. Bücher, Materialien und Aufgaben zu der betroffenen Schülerin/dem Schüler nach Hause (ggf. in den Briefkasten).

Die Schülerinnen und Schüler können über den Schulmanager den Kontakt zu den jeweiligen Kolleginnen und Kollegen für Nachfragen herstellen.

Diese Regelung findet auch Anwendung bei einer Erkrankung. Selbstverständlich sollte ein erkranktes Kind nicht in der Zeit der Erkrankung arbeiten, aber es muss eigenständig den versäumten Stoff nachholen.

Bitte denken Sie daran, Ihr Kind am 1. Tag der Krankheit vor Unterrichtsbeginn im Sekretariat krank zu melden und die Schule über mögliche Quarantänemaßnahen zu informieren.

 

Sportunterricht

Der Sportunterricht an der GE Norf wird weiterhin im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden. Der Schwimmunterricht findet vorerst bis zu den Herbstferien nicht statt.

Bei allen Regelungen an unserer Schule werden die Vorgaben vom MSB NRW umgesetzt und wir alle achten auch weiterhin auf die Hygiene- und Sicherheitsregeln.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern die Vorgaben zu Hause.

Bei der Schulpflegschaft am kommenden Donnerstag können noch allgemeine Fragen geklärt werden. An diesem Abend bitten wir von Fragen zu individuellen Problemen Abstand zu nehmen. Diese sollten im vertraulichen Rahmen mit der Klassenleitung besprochen werden.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

Herzliche Grüße

Saga Sjölund

Schulleiterin

30.08.2020 Mitteilung der Schulleiterin

30.08.2020

wichtige Mitteilung der Schulleiterin

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich aus der Presse erfahren haben, soll die Maskenpflicht im Unterricht ab Dienstag entfallen.
Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir auch nicht mehr als Sie.
Es ist zu erwarten, dass am morgigen Montag Informationen vom MSB zur Umsetzung kommen.
Dies ist sehr kurzfristig für uns alle.

Ich bitte daher, dass Ihre Kinder die Masken noch am Dienstag tragen. So können wir am Dienstag in der Lehrerkonferenz ein gemeinsames Vorgehen zum Schutz für uns alle beschließen.

Ich hoffe diesbezüglich sehr auf Ihr Verständnis.

Wir alle wollen auch weiterhin eine (Teil-) Quarantäne vermeiden.

Herzliche Grüße
Saga Sjölund
Schulleiterin

14.08.2020 Einschulungsfeiern der neuen Jahrgangsstufe 5

14.08.2020

Einen steinigen Weg gemeinsam zu etwas Besonderem werden lassen

Einschulungsfeiern der neuen Jahrgangsstufe 5


Unter besonderen Umständen freute sich die Gesamtschule Norf auf die Einschulung der neuen 5.-Klässler*innen. Zum Schutz aller Beteiligten überlegte sich das Schulleitungsteam der Schule einen Einschulungsablauf, der den Schüler*innen und ihren Familien, trotz Einhaltung die Hygiene- und Abstandsregelungen des Landes, ein frohes Willkommen ermöglichte.


So fanden am Donnerstag, den 13.08. und Freitag, den 14.08. je drei Einschulungsfeiern im Klassenverband statt – Eine Einschulung ohne das große Rätsel, welches der vielen neuen Gesichter wohl zur eigenen Klasse gehören könnte.

Mit ausreichend Abstand zu anderen Haushalten durften die Heranwachsenden mit ihren beiden Vertrauten die ersten Eindrücke in der neuen Umgebung sammeln.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde jede Klasse persönlich von der Schulleiterin Frau Sjölund sowie dem Abteilungsleiter Herrn Stricker begrüßt und durfte sich an einem Instrumentalstück der Lehrkräfte Klock und Wolff erfreuen.

Anschließend wurden die neuen Schulmitglieder in die Tradition eines gemeinsamen Werkstücks eingeführt. Jede Klasse erhielt ein Puzzleteil, das es von allen Klassenmitgliedern zu unterschreiben galt, um es daraufhin mit den Puzzleteilen der anderen Klassen als Ausdruck der Jahrgangsgemeinschaft zusammenzufügen und sichtbar in der Schule zu platzieren.


Die Lehrkraft Frau Osinka bereitete neben den Puzzlestücken einen weiteren Programmpunkt vor, um den Schüler*innen das Leitbild der Schule – gelebte Gemeinschaft, Ich – Du – Wir – näher zu bringen. So sollte jedes Kind bereits in den Ferien einen Stein suchen, diesen individuell bemalen und zur Einschulungsfeier mitbringen.

Alle Steine sollen, um einen gemeinsamen Klassenstein drapiert, nebeneinander in den Schulhof eingelassen werden, sodass sich ein buntes Mosaik ergibt.

Außerdem schaffen es so alle Schüler*innen der 5. Klassen gemeinsam einen festen Grund zu schaffen, der jedes Mitglied der Schulgemeinschaft tragen kann und an sein/ihr Ziel bringt.

Lena Merges

 

 

14.08.2020 Erfolgreicher Start der Oberstufe der Gesamtschule Norf

14.08.2020

Erfolgreicher Start der Oberstufe der Gesamtschule Norf

Erster Durchgang setzt neuen Trend: „plalking“: Die Jahrgangsstufe 11 setzt Leitbild der Schule im Sportunterricht um!


Seit dem 12.08.2020 besuchen 80 Schülerinnen und Schüler die Oberstufe der Gesamtschule Norf und bilden damit den ersten Durchgang der Oberstufe. Direkt am 2. Tag stand Sportunterricht auf dem Stundenplan. Durch die Corona-Regelung muss dieser im Freien stattfinden. Zusammen mit ihren Sportlehrern Herrn Riedel und Herrn Thomas und der Beratungslehrerin Frau Braun wollten sie nicht nur gemäßigten Sport treiben, sondern sich auch für die Gemeinschaft einsetzen und ein Zeichen setzen.

In Anlehnung an den neuen Trend plogging, was sich zusammensetzt aus dem schwedischen Wort: „plocka upp“, was auf Deutsch „aufheben“ bedeutet und dem englischen Wort „jogging“, kreierten sie das neue Wort „plalking“. Es sollte also Müll im „walking“ Tempo aufgesammelt werden.

Gesagt, getan: In den ersten beiden Stunden zogen die Schülerinnen und Schüler in drei Himmelsrichtungen los, um mit Zangen, Handschuhen, Müllbeuteln und Masken nicht nur rund um den Lessingplatz, den Feuerbachweg, sondern auch den angrenzenden Park, den Radweg am Norfbach entlang als auch den Parkplatz am „vom-Waldhausen-Stadion“ zu säubern.

Ganz nach dem Motto des Leitbildes, welches nach der Gründung gemeinsam mit Schülern, Eltern und Lehrern entwickelt wurde,


haben die Schülerinnen und Schüler ein Zeichen gesetzt, indem sie Norf und ihren Mitbewohnern zu einer sauberen Umgebung verholfen haben. Zuerst wunderten sich die Anwohner über die Scharen junger Menschen mit Masken und Müllbeuteln. Schnell kam man in netten Gesprächen mit den Anwohnern zum Schluss, dass das eine gute Aktion ist.

Mittlerweile ist die Gesamtschule Norf sechszügig ausgebaut und die Fertigstellung des großzügig dimensionierten und modernen Neubaus steht kurz bevor. Auch die Gestaltung der vielen, neuen Fahrradständer nimmt Formen an, da die alten schon lange nicht mehr ausreichten. Schon jetzt besuchen 955 Schülerinnen und Schüler die Schule und die positive Resonanz spricht für sich.

Und auch unsere neuen FünftklässlerInnen begrüßen wir – herzlich Willkommen in der Gemeinschaft 💚

Mit sportlichen Grüßen

die neue EF der GE Norf

12.08.2020 Europatag 2020 an der GE Norf

12.08.2020

Europatag 2020 an der GE Norf

Mit insgesamt über 1300 Klicks/Views in fünf Tagen war der diesjährige digitale Europatag an der GE Norf (15. – 19. Juni 2020) sowohl für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler als auch für die gesamte Schulgemeinde ein voller Erfolg! Bei der Rundreise gab es viele informative und kreative Beiträge zu allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union zu erkunden.

Einige Schülerinnen und Schüler haben Koch-Videos erstellt, Präsentationen mit eigenen Urlaubsbildern, ein Quiz selbst gedreht oder Recherchen aus dem Internet präsentiert. Die Motivation der Schülerinnen und Schüler etwas passendes zum Land zu produzieren und die Freude bei der Umsetzung war – auch digital – deutlich zu spüren.

Die Siegerklassen 6.3, 6.6, 6.5 sowie 7.1, 7.3, 7.5 (letztes Schuljahr noch im 5. und 6. Schuljahr) können sich zu Beginn des neuen Schuljahres über eine Urkunde und ein Geschenk freuen.

Ein herzliches Dankeschön richten wir an alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der mittlerweile Jahrgänge 6 und 7 sowie an Frau Harte vom Europabüro, die uns auch in diesem Jahr unterstützt hat.

Das Europatag-Team

Nach oben