• Neuigkeiten

Startseite>News>Neuigkeiten
Neuigkeiten2018-11-24T19:05:00+01:00

Alle Neuigkeiten

24.11.2020 neueste Informationen durch die Schulleitung

24.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

das MSB NRW hat den Schulen mitgeteilt, dass der 21. und 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sind: „In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen.“ (msb2011_2301 von Montag, d. 23.11.2020).

An den Schulen, auch an der GE Norf, findet an diesen beiden Tagen für die Klassen 1 bis 6 eine Notbetreuung statt, um Ihren Interessen als Eltern auf eine Betreuung nachzukommen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen (Montag bis 14.50 Uhr und Dienstag bis 12.20 Uhr).

Wenn Ihr Kind bei der BEBS angemeldet ist, besteht die Möglichkeit einer zusätzlichen Betreuung am Dienstag. Dies betrifft ausschließlich Kinder, die bereits zum jetzigen Zeitpunkt dort angemeldet sind.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen müssen Alltagsmasken tragen.

Falls sehr wenige Schülerinnen und Schüler zur Notbetreuung angemeldet werden, werden eventuell gemeinsame Gruppen mit anderen Schulen angeboten.

 

Hier finden Sie das Formular als Download:

https://ge-norf.de/wp-content/uploads/2020/11/Antragsformular-Notbetreuung-Weihnachten-2020.pdf oder unter

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

 

Bitte melden Sie sich bis Freitag, d. 04.12.2020 unter Beifügung des Antragsformulars zurück, wenn Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen. Eine spätere Abgabe ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.  

 

Sie können das Formular Ihrem Kind mitgeben oder eingescannt als E-Mail an das Sekretariat schicken (gesamtschule-norf@stadt.neuss.de).

 

Ein Kind aus der 5. Jahrgangsstufe ist positiv getestet worden. Dem Kind geht es gut: Gute Besserung auf diesem Wege! Weitere Maßnahmen sind aufgrund unserer Hygiene- und Schutzmaßnahmen laut Gesundheitsamt auch diesmal nicht nötig.

Der Kooperationstag am Montag, d. 30.11.2020 kann aufgrund der Vorgaben aus dem MSB leider nicht in der gewohnten Form stattfinden. Für Ihre Kinder ist dieser Tag dennoch ein Studientag. Wir werden in Kleingruppen u.a. die Ergebnisse des digitalen Projekttages evaluieren. Sie als Eltern erhalten hierzu von Frau Röhrbein-Kaske eine digitale Umfrage, mit der Bitte sich zahlreich zu beteiligen. Wir werden an diesem Montag auch mit Eltern im Austausch stehen.

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder sowie die Bundeskanzlerin werden im Rahmen ihrer nächsten Konferenz am 25. November 2020 unter anderem über den Schulbetrieb in den Ländern in den kommenden Wochen und Monaten beraten. Wenn wir hierzu von offizieller Seite Informationen erhalten, werden Sie schnellstmöglich, wie immer, von mir informiert werden.

Alles Gute und herzliche Grüße

Saga Sjölund
Schulleiterin

15.11.2020 Corona-Elterninformation

15.11.2020

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

seit nunmehr einem dreiviertel Jahr nimmt die COVID-19 Situation Einfluss auf unseren Schulalltag. Statt einer langsamen Normalisierung ist es in diesem November durch den Teil-Lockdown wieder zu verstärkten Einschränkungen gekommen. Die zunehmend dynamische Entwicklung verlangt von uns dabei ein dynamisches Reagieren auf die komplexer werdenden Vorgaben, die sich aus den Schulmails und den Vorgaben der Ministerien ergeben. Unser Anspruch als Schulgemeinschaft, möglichst einen großen Konsens zu finden, stellt hierbei eine enorme Herausforderung dar, zumal die persönlichen Begegnungen und Dialoge zurzeit nur eingeschränkt stattfinden können. Darüber hinaus gehen wir als Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen – wie die Gesellschaft auch – sehr unterschiedlich mit der Situation um. Dies wird dann teilweise zum Balanceakt, wenn wir den unterschiedlichen Wünschen, Bedürfnissen und Ansprüchen gleichermaßen gerecht werden wollen.

Dass unsere Schulgemeinschaft durch diese Herausforderung keine Trennung erlebt, sondern auch in dieser Zeit immer wieder zusammenfindet, ist uns ein wichtiges Anliegen. Die Schulgremien allein können dieses nicht leisten, zumal auch deren Arbeit durch die geltenden Vorschriften nur eingeschränkt möglich ist. In dieser Zeit sind wir deshalb umso mehr auf die entgegenkommende Unterstützung aller Elternhäuser angewiesen. Wir möchten Sie deshalb bitten, unsere Schulgemeinschaft auch in ihrer Unterschiedlichkeit als gemeinsames Ganzes zu betrachten.

Für einen vermittelnden Austausch steht Ihnen die Schule gerne zur Verfügung. Wenn Sie Fragen oder Sorgen bezüglich des Schulalltags in Pandemie-Zeiten haben, wenden Sie sich bei Fragen zum Unterricht oder persönlichen Anliegen an die Lehrer_innen oder das Beratungsteam der Schulsozialarbeit bzw. Team der Beratungslehrer_innen, bei strukturellen oder organisatorischen Fragen, wenden Sie sich an das Sekretariat oder an uns Mitglieder der Schulleitung. Wir haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen – und auch wenn wir in manchen Dingen vielleicht nicht sofort eine Lösung parat haben, seien Sie versichert, dass wir mit Ihnen zusammen nach gangbaren Wegen suchen werden. Generelle Schulbefreiungen aufgrund der Pandemie Situation sind nicht möglich.

Die Herausforderungen verlangen weiterhin ein hohes Maß an Geduld und gegenseitigem Verständnis, doch lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten und zuversichtlich bleiben.

 

Wie ich Ihnen in der letzten Elterninformation angekündigt habe, konnten wir zum 01.11.2020 eine Reihe von neuen Kolleginnen und Kollegen einstellen. Mittlerweile sind alle Verträge da und der neue Stundenplan ist in Kraft. Allerdings wird es in den nächsten Wochen leider zu einem Unterrichtsausfall in den Randstunden kommen, da sich vier Kolleginnen und Kollegen in häuslicher Isolation befinden und zusätzlich die schwangeren Kolleginnen die Schule zurzeit nicht betreten dürfen. Den Kolleginnen und Kollegen geht es soweit ganz gut. Ich wünsche allen viel Kraft und alles Gute!

Neu an unserer Schule sind:

  1. Frau Sona Bashardost (Englisch und Sozialwissenschaften). Sie ist im Team der Klassenleitung der 7.5. So ist ein nahtloser Übergang gewährleistet, wenn Frau Matern in Mutterschutz geht.
  2. Herr Salih Bindal (Deutsch und Sozialwissenschaften). Er ist im Team der Klassenleitung der 6.4.
  3. Frau Kristina Franzen (Deutsch, Sozialwissenschaften, Literatur und DG). Sie ist im Team der Klassenleitung der 9.2.
  4. Frau Bleta Gashi (Mathematik und Biologie). Sie ist im Team der Klassenleitung der 7.3.
  5. Herr Markus Golla (Erdkunde und Sozialwissenschaften). Er ist im Team der Klassenleitung der 9.3.
  6. Frau Melissa Güzel (Deutsch und Mathematik). Sie übernimmt die Klasse 8.1 als Klassenlehrerin. Somit ist ein nahtloser Übergang in der Klassenleitung auch hier gewährleistet.
  7. Frau Janine Jaworek (Biologie und Sport)
  8. Herr Kevin Kott (Geschichte und Musik). Er ist einer unserer neuen Lehramtsanwärter.
  9. Frau Sarah Missalla (Deutsch und Evangelische Religion). Sie ist nach ihrem Referendariat bei uns an der Schule geblieben.
  10. Herr Viktor Münter (Englisch und Katholische Religion)
  11. Frau Saskia Penzenstadler (Deutsch und Katholische Religion). Sie ist unsere zweite neue Lehramtsanwärterin.
  12. Frau Seyma Seker (Mathematik und Praktische Philosophie). Sie ist nach ihrem Referendariat ebenfalls bei uns an der Schule geblieben.

HERZLICH WILLKOMMEN an der GE Norf!

Sie sehen, eine Vielzahl von neuen Kolleginnen und Kollegen, die unsere Schulgemeinschaft bereichern und Änderungen im Stundenplan erforderten.

 

Ich wünsche Ihnen und euch alles Gute und vor allem Gesundheit!

 

Herzliche Grüße

 

Saga Sjölund
Schulleiterin

03.11.2020 Logineo

03.11.2020

„Let’s go Logineo!“



„Let’s go Logineo!“ heißt es aktuell an der Gesamtschule Norf. Um die Digitalisierung weiter voranzubringen, setzt die Schule auf die vom Land zur Verfügung gestellte digitale Arbeits- und Kommunikationsplattform Logineo NRW: Ab Mitte November nutzen die KollegInnen den sicheren Mail-Server des Landes, um rechtssicher zu kommunizieren, Kalender-Funktionen zu nutzen sowie im gemeinsamen Cloud-Bereich zu arbeiten. Über Logineo NRW LMS werden bereits digitale Klassenräume mit Lerninhalten gefüllt, auf die die SchülerInnen später auch von zu Hause aus zugreifen können. Für den sicheren Messenger des Landes fällt im nächsten Jahr ebenfalls der Startschuss.

Um die vielen Möglichkeiten der Plattform zielführend zu nutzen, erhielt das Kollegium bereits eine ganztägige Fortbildung Ende Oktober. Die SchülerInnen werden erst schrittweise an das neue System herangeführt.

02.11.2020 neueste Informationen zu den Sprechtagen

02.11.2020

neueste Informationen zu den anstehenden Sprechtagen



Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

ich möchte Sie noch einmal eindringlich bitten, die Beratungstage telefonisch wahrzunehmen. In der Verantwortung der Gesundheit für uns alle müssen die persönlichen Begegnungen eingeschränkt werden. Die Kolleginnen und Kollegen sind ansonsten einer Vielzahl von Begegnungen ausgesetzt, was im Falle einer Begegnung mit einer positiv getesteten Person – neben den erheblichen gesundheitlichen Risiken – unweigerlich zu einer (Teil-)Schließung unserer Schule führen würde.

Bei Bedarf kontaktieren Sie die Lehrerinnen und Lehrer, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren.

Für Schulen gilt außer in der Schulmitwirkung ein Betretungsverbot für Eltern und schulfremde Personen. Das Betreten des Schulgebäudes ist für Eltern nur mit schriftlicher Einladung gestattet.

Anbei erhalten Sie noch einmal eine Liste mit den E-Mail-Adressen des Kollegiums. In der nächsten Zeit werden unsere E-Mail-Adressen auf Logineo NRW umgestellt werden. Sie erhalten Mitte November ein neues Verzeichnis des Kollegiums, in dem auch die neuen Kolleginnen und Kollegen aufgeführt sind.

Ich informiere Sie in Kürze über die personellen Veränderungen bei uns an der Schule. Die Vielzahl neuer Gesichter bedingt Veränderungen bei Fachlehrerinnen und – lehrern. Wie immer, achten wir auf gute pädagogische Lösungen zum Wohl unserer Schülerinnen und Schüler.

Da die Verträge für die neuen Kolleginnen und Kollegen noch nicht vorliegen, gilt diese Woche noch der alte Stundenplan mit neuem Stundenraster: ab Montag ist also Schulbeginn um 7.45 Uhr!

Bleiben Sie gesund und bitte unterstützen Sie uns bei der Umsetzung der Maßnahmen und der Gesundheitsvorsorge!

 

Herzliche Grüße
Saga Sjölund
Schulleiterin

28.10.2020 Beratungstage 5. und 6. November 2020

28.10.2020

Beratungstage 5. und 6. November 2020



Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

angesichts der besorgniserregend steigenden Inzidenzwerte möchten wir Ihnen als Schule das Angebot machen, die vereinbarten Beratungstermine auch telefonisch mit den Klassenleitungen durchzuführen.

 

Wenn Sie dies wünschen, setzen Sie sich bitte per E-Mail mit den Klassenleitungen (vorname.nachname@ge-norf.de) in Verbindung und teilen Ihre Telefonnummer mit, unter der Sie zu dem vereinbarten Zeitpunkt zu erreichen sind. Die Klassenleitungen werden Sie dann zu diesem Zeitpunkt anrufen.

 

Ich hoffe, wir kommen Ihnen mit dieser Regelung entgegen. Der Schutz der Gesundheit von uns allen sowie der Präsenzunterricht hat höchste Priorität für mich als Schulleiterin.

 

Herzliche Grüße

Saga Sjölund
Schulleiterin

24.10.2020 Elterninformation_4

24.10.2020



Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

am Montag beginnt die Schule wieder und wie Sie vermutlich bereits der Presse entnommen haben, gilt ab Klasse fünf wieder die Maskenpflicht im Unterricht.

Die Vorgabe leitet sich aus der neuen Corona-Betreuungsverordnung ab, die vermutlich bis zu den Weihnachtsferien gilt.

Alle Klassen haben am ersten Schultag vormittags Unterricht bei den Klassenleitungen. Die Jahrgänge 7 und 8 haben erst zur 2. Stunde Unterricht und werden in ihre neuen Klassenräume im Neubau ziehen.

In den Klassenstunden werden alle Maßnahmen in Ruhe und ausführlich besprochen werden. Unsere Schule wird in der Umsetzung ähnlich wie nach den Sommerferien verfahren.

Das Tragen der Masken ist zwar nicht angenehm, wir werden aber immer wieder Möglichkeiten finden, die Schülerinnen und Schüler unter Beachtung des geforderten Abstandes frische Luft schnappen zu lassen.

Geben Sie Ihren Kindern auch mehrere Masken mit, damit die Schülerinnen und Schüler keine feuchten Masken tragen müssen und sie immer eine Ersatzmaske dabei haben. Ohne Maske gilt das Betretungsverbot an Schulen.

Wenn eine Schülerin/ein Schüler aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen darf, ist die Schule unter Vorlage einer entsprechenden ärztlichen Bestätigung zu informieren.

Bitte denken Sie unbedingt daran, dass Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen nicht in die Schule kommen dürfen. Wir empfehlen angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens, dass die Schülerin oder der Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres/seines Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung durch einen Arzt/eine Ärztin durch die Eltern zu veranlassen.

Bitte denken Sie auch daran, dass die Schülerinnen und Schüler in kälteren Räumen sitzen werden, da wir häufig lüften müssen. Wir empfehlen daher eine entsprechende Kleidung (Zwiebelprinzip).

Die Schülerinnen und Schüler haben in den letzten Wochen gut mitgearbeitet und sich an die Regeln gehalten. Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder, hier weiter mitzuarbeiten.

Sollten Sie die Ferien in einem ausländischen Risikogebiet verbracht haben, gilt eine 14-tägige Reisequarantäne. Bitte melden Sie sich in diesem Fall möglichst per E-Mail im Schulbüro unter gesamtschule-norf@stadt.neuss.de und entschuldigen Sie Ihre Kinder. Die Schülerinnen und Schüler müssen sich in diesem Fall eigenverantwortlich und selbstständig über den Lernstoff informieren und zu Hause arbeiten. Die Reisequarantäne kann durch einen negativen Corona Test beendet werden.

Hier der Link auf die Coronaeinreiseverordnung: https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-10-06_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf

Ich danke Ihnen allen für Ihre aktive Unterstützung in diesen Zeiten!

Uns allen einen guten Start und passen Sie alle gut auf sich und Ihre Familien auf!

 

Herzliche Grüße
Saga Sjölund
Schulleiterin

Nach oben